Veröffentlicht am

Zwergenliebe

Es fing damit an, dass das Lillekind und ich vor einigen Wochen im Baumarkt waren, um neue Blumen für meine Pflanzenschale vor der Haustür zu kaufen. Da waren sie, direkt neben der Tür zum Außengelände: die Zwerge. Liebe auf den ersten Blick bei der jungen Dame, kuscheln, Umarmungen, Küsschen und nach ner guten halben Stunden musste ich sie in den Einkaufswagen setzen und zur Wächterin der Blumentöpfe ernennen, sonst würde sie wohl immernoch da sitzen…

Lille und die Zwerge - Designbeispiel Tilly und Wichtelbeine
Lille zwischen ihren geliebten Zwergen.

Tilly Gr. 92, Stoff: von Lillestoff
Leggings „Wichtelbeine“ Gr. 92, Stoff: Sommersweat von Lillestoff

Noch aus dem Baumarkt hab ich dem Mann das Foto geschickt, der sich schon gefragt hatte, wo wir bleiben. („Schnell nen paar Blumen holen“ dauert ja normalerweise keine Stunde, der Baumarkt ist nur 5 Minuten von uns entfernt. Aber die halbe Stunde Zwergenkuschelei war halt nicht mit eingeplant.) Jedenfalls hab ich ihm dann nochmal erzählt, wie traurig Lille war, dass wir keinen Zwerg gekauft hatten und Mr. GartenzwergesindsohäßlichichwillkeinenGartenzwerginmeinemGarten war dann plötzlich der Meinung, DIESE Zwerge wären ja ok und das seien ja keine typischen Gartenzwerge, mehr so Wichtel und überhaupt.

Und ratet, was dann passiert ist?

Natürlich durfte sich Lille bei unserem nächsten Besuch im Baumarkt einen Zwerg aussuchen. Nach einigen Diskussionen, warum der Zwerg nicht in ihrem Zimmer wohnen darf, steht er jetzt auf der Terrasse direkt neben der Tür, so dass er reingucken kann 😉 und Lille ihn sieht, wenn sie raus guckt. Herr Zwerg wird regelmäßig gekuschelt und gedrückt und geküsst, aber es gibt eine Regel: der Zwerg ist Deko und kein Spielzeug, der bleibt stehen!

Heute hatte Lille die Elefantentilly an, die ich euch gerne noch zeigen wollte. (Man erkennt hier schön das Mitwachspotential des Schnittmusters. Lille ist inzwischen 94 cm groß und eigentlich trägt sie Gr. 98.)

Das Wetter war gerade so schön, und ich hab jetzt endlich eingesehen, dass es bei uns einfach keine fancy-schicken Fotos gibt, denn wir sind nicht fancy und schick, wir sind wild, und laut, und bunt, und irgendwie immer schmutzig. Kennt ihr das? Frisches Shirt an, man dreht sich um – zack – Kind schmutzig.

Lille hatte aber keine Lust auf Fotos. Lille wollte mit dem Zwerg kuscheln. Und Schokolade essen. Also durfte sie – nachdem sie ihre Kinderschokolade gegessen hatte (die sie übrigens vom Mann bekommen hat, ich hab damit nix zu tun) – den Zwerg tragen. Sie war sooo glücklich und hat im Kreis gegrinst.

Lille und der Zwerg - Tilly Designbeispiel

Lille und der Zwerg - Tilly Designbeispiel

Der Plan war, dass sie sich mit dem Zwerg zusammen fotografieren lässt. Damit war sie einverstanden.

Lille und der Zwerg - Tilly Designbeispiel
Modelposing à la Lille

Ne, so wird das nix. Der Zwerg muss in die Sonne, und weg von dem Unkraut.

der Zwerg

Besser. Jetzt fehlt nur noch das Kind.

Lille und der Zwerg - Tilly Designbeispiel

Ach, da ist sie ja.

Lille und der Zwerg - Tilly Designbeispiel

Und hier erkennt man sogar was von der Tilly 😉

Designbeispiel Tilly - Detailansicht Schulter- und Halspartie
frech, wild und wunderbar

Wenigstens ein bisschen was erkennt man auf den Fotos. Und ich hab noch die üblichen Infos für euch:

Schnittmuster: Tilly, Gr. 86
Stoffe: Elefantenjersey von HamburgerLiebe und Hilco, gekauft über Aladina; schon einige Jährchen alt
Bündchen vermutlich auch von Aladina
Hose: gekauft
Kind: selbstgemacht 😉

Das Ebook gibts im Shop, bei Dawanda und bei Alles-fuer-Selbermacher.

 

Dieses Posting enthält Werbung (wegen Markennennung).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.