Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Das Blumenkleid

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch ein gesundes neues Jahr 2020 und melde mich mal kurz aus der Versenkung.

Heute möchte ich euch eines von Lilles Lieblingskleidern zeigen, das (natürlich) schon im letzten Jahr entstanden ist.

Dieser tolle Alpenfleece lag über ein Jahr im Regal, denn Lille war mit meinem Kauf anfangs nicht einverstanden und fand den „NICHT schön, Mama!“. (Leider war es nur ein Reststück von 1 m länge, sonst hätte ich den für mich vernäht.) Im Herbst war es dann aber soweit: Madamchen zog gezielt diesen Stoff aus dem Regal und bestellte ein Vokuhila-Kleid.

Lille liebt ihr Kleid sehr, es hängt eigentlich nie im Schrank, denn kaum ist es gewaschen, wird es direkt wieder angezogen. Trotzdem hat es mal wieder länger gedauert, bis wir es geschafft haben, Fotos zu machen.

Mit dem Titelbild vom Ebook #timtomNo32 war ich schon länger nicht mehr sooo glücklich, also hab ich das Blumenkleid kurzentschlossen zum Titelmotiv befördert. *I like*

Zum Ebook kommt ihr mit *klick* aufs Titelbild.

Ich verschwinde jetzt wieder in der Ferienversenkung 🙂

Bis bald,

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Heiligabend

Geschafft, heute ist es soweit und der Heiligabend ist da.

Zum Abschluss meiner Adventsaktion gibt es ab heute und bis einschließlich 01.01.2020 ALLE Ebooks zum Preis von nur 3 Euro.

Gleichzeitig verabschiede ich mich in die Weihnachtspause, denn Weihnachten ist Familienzeit. Ab dem 6.1.2020 (der hier bei uns in Sachsen kein Feiertag ist) geht es hier wieder weiter.

Ich wünsche euch frohe Weihnachten, eine schöne Zeit mit euren Lieben und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Bis bald,

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Lilles Weihnachtskleid

Ich liebe Weihnachtskleider. Dieses Jahr hab ich endlich die gehüteten Maulwurfstoffe angeschnitten, bevor Lille zu groß dafür ist.

Das Kleid ist natürlich ein Kindergartenkleid, genäht nach der schmalen Version, mit Ärmelbündchen und Loopkragen. Aus Jersey genäht fällt der Kragen schön locker um den Hals und hält richtig toll warm. (Man könnte den Kragen auch einmal umschlagen, dann sitzt er, wie ein etwas weiter geschnittener Rollkragen.)

Für Outdoorfotos im Jerseykleid ist es im Dezember natürlich etwas zu kalt, daher haben wir ein Wohnzimmershooting gemacht. (Der Stock ist übrigens ein Mikrofon und Madamchen singt. Laut, seeehr laut.)

Besonders viele brauchbare Bilder waren zwar nicht dabei, aber Lille hatte Spaß. Und DAS ist ja die Hauptsache 🙂

Das Ebook fürs Kindergartenkleid gibts noch bis morgen zum Einführungspreis von 3€. Hier geht’s lang…

Morgen gibt’s noch die letzte Adventsüberraschung für euch, guckt doch mal vorbei.

Bis bald,

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

4. Advent

Fast geschafft, noch 2x schlafen. Sind eure Kinder auch schon so quietschig und aufgeregt?

Mein Geschenk an euch heute (NUR! heute) ist No.18, das Raglanshirt mit vorne-wie-hinten-Ausschnitt. Ich glaube, es gibt kein Schnittmuster, das ich auch nur ansatzweise so oft genäht habe, denn es ist nicht nur MEIN Lieblingsschnitt, sondern auch der von Mo. Seit er Größe 92 getragen hat, gab es in jeder Größe mindestens 10 Shirts nach dem Schnitt in seinem Schrank und auch Bo hatte jahrelang fast nur Shirts, die nach diesem Schnitt genäht waren. Inzwischen ist Bo leider aus dem Schnitt rausgewachsen und auch Mo ist bei der letzten Größe angelangt, da muss ich wohl mal einen neuen Lieblingsschnitt erstellen *g*.

Zum Ebook gehts hier lang.

Außerdem gilt nur noch bis Heiligabend der Einführungspreis von 3€ fürs Kindergartenkleid

und ebenfalls bis Heiligabend gibts die Puschelmütze als Freebook .

Ich wünsche euch noch einen schönen 4. Advent und hoffentlich ruhige, nicht ganz so stressige letzte Tage bis Weihnachten. An Heiligabend hab ich dann noch ein letztes „Türchen“ für euch.

Bis bald,

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Schnittmuster plotten lassen

Anfang der Woche hab ich euch ja gezeigt, wie ich Schnittmuster zusammenklebe.

Aber es gibt natürlich noch eine Alternative zum Selberkleben. Man kann Schnittmusterbögen auch plotten lassen.

Hierfür braucht man eine passende Schnittmusterdatei im A0 oder A1-Format. (Bei meinen neueren Ebooks, wie z.B. beim Kindergartenkleid sind diese Dateien inzwischen mit dabei, für die älteren Ebooks werde ich sie nach und nach noch ergänzen.)

Ich bestelle meine Plotts am liebsten bei dieplotterei.de (Das ist übrigens unbeauftragte, unbezahlte Werbung aus Überzeugung.)

Welches Produkt muss ich jetzt auswählen?

Jetzt musst du dich entscheiden, zunächst einmal zwischen Farbe und schwarzweiß.
Ich wähle bei Plotts wähle ich immer die schwarzweiß-Version, da mir Farbplotts einfach zu teuer sind. Aus diesem Grund sind meine Plotterdateien in den Ebooks übrigens auch in s/w angelegt, schön übersichtlich, mit verschiedenen Linienarten für jede Größe.
Die Faltung ist auch Geschmacksache, ich bevorzuge die Paket-Faltung Münchener Faltung.

Jetzt kommt das Bestellfenster. Hier kannst du die Papierqualität wählen – für Schnittmuster finde ich 80g/m² völlig ausreichend – und die Datei wird hochgeladen. Danach siehst du automatisch den Preis, der dir berechnet wird. Es gibt keine bösen Überraschungen…
(Hier im Beispiel hab ich die Datei vom Kindergartenkleid (No.36) hochgeladen, die ist etwas größer, als A0 und kostet daher etwas mehr, als ein normaler DIN A0-Druck, ist aber immernoch günstiger, als zwei einzelne Bögen.)

Das wars schon. Jetzt noch die Bestellung abschicken, warten, bis die Post liefert und schon kannst du mit Nähen loslegen.

Bis bald,