Veröffentlicht am

Schlaaaand! oder: Wie näht man eigentlich einen Stufenrock?

Morgen startet die Fußball-WM.  Bis zum Sonntag müssen wir noch auf das erste Spiel der deutschen Mannschaft warten, es ist also noch mehr als genug Zeit, für ein schnelles Fan-Outfit 😉

Heute hab ich ein kleines Tutorial für euch.

Ich wollte für meine Lille gerne einen Stufenrock haben, passend zum (gekauften) WM-Tshirt in schwarz-rot-gold.

Als Basis hab ich auch hier den Lillerock verwendet, allerdings mit einigen Änderungen:

Das Schnittmuster sieht oben ein Bündchen vor, ich wollte einen Gummibund. Also muss ich meinen Rockschnitt um die Bündchenlänge verlängern, sonst wird es zu kurz.

Ich hab mir hierfür mein Schnittmuster nochmal neu ausgedruckt. Für Lille nähe ich Gr. 98.
Ich hab die Linie der kurzen Seite verlängert bis zum Rand.

Jetzt falte ich das Schnittmuster fürs Bauchbündchen einmal in der Mitte, so habe ich ungefähr die fertige Bündchenlänge.

Mein Schnittteil lege ich jetzt an die Längenlinie für die Gr. 98. Die Kante ist ca. an der Linie für die Gr. 116, nicht genau sondern etwas unterhalb, aber für meine Bedürfnisse genau genug. Bei einem Stufenrock ist keine Millimeterarbeit gefragt, ob der Rock am Ende 2 cm länger oder kürzer ist, ist (mir) nicht so wichtig.

 

Mein Schnittmuster schneide ich also in der Weite von Gr. 98 und der Länge von Gr. 116 aus.

Da ich ja einen Stufenrock nähen möchte, brauche ich drei Stufen. Ich messe mein Schnittmuster aus, die Länge der Gr. 116 beträgt 26 cm, das muss jetzt durch 3 geteilt werden um die fertige Höhe für jede Stufe zu ermitteln. Ich runde an dieser Stelle großzügig auf auf 27 cm, das lässt sich leichter rechnen. Meine Stufe muss also 9 cm hoch sein, dazu kommt jeweils noch die Naht-, Saum- und Gummibundzugaben:

schwarz:

Hier brauche ich an der Oberkante eine Zugabe in der Breite meines Gummibandes, bei mir sind das 2,5 cm.
An der Unterkante dieser Stufe brauche ich eine Nahtzugabe von 0,7 cm. Meine schwarze Stufe muss also 12,2 cm hoch sein. (9 cm + 2,5 cm + 0,7 cm)

rot:

Hier benötige ich oben und unten Nahtzugabe von 0,7 cm, meine rote Stufe muss also 10,4 cm hoch sein. (9 cm + 0,7 cm + 0,7 cm).

gold bzw. gelb

Hier benötige ich oben eine Nahtzugabe von 0,7 cm und unten einen Saumzugabe von 2 cm. Meine gelbe Stufe muss also 11,7 cm hoch sein.

Ich schneide mir also meine Streifen zu. Die rote Stufe und die gelbe Stufe hab ich einfach so als langen Streifen zugeschnitten.

Da durch die Stufen unten im Rock noch einiges an Volumen entsteht, hab ich die schwarze Stufe etwas schmaler gemacht und nach dem Hüftumfang meiner Tochter + 3 cm zugeschnitten. Die Gummibandlänge entspricht genau ihrem Bauchumfang.

(Man könnte auch einen Stufenrock aus Webware nähen, dann würde ich die obere Stufe aber nicht enger machen, sondern genau die Weite aus dem Schnittmuster verwenden.)

Beim Nähen gibts verschiedene Möglichkeiten. Ich hab meine Streifen einfach mit dem Kräuselfuß an der Overlock zusammengenäht/gekräuselt und weiß garnicht, wie lang meine Streifen eigentlich sind, weil ich keine Nähprobe gemacht hab.

Andere Methoden zum Kräuseln wären das Vorkräuseln mit der Overlock (Differential auf 2, Stichlänge auf 4) oder mit der Nähmaschine (Fadenspannung hoch, Stichlänge so groß wie möglich; zwei parallele Nähte nähen, Stoff von Hand auf die gewüschte Breite zusammenschieben.) Ein guter Richtwert für Stufenröcke ist es, die untere Stufe immer 1,5mal so breit wie die vorherige Stufe zuzuschneiden.

Am oberen Rand wird ein Gummiband eingenäht, unten gesäumt. Und tadaaa!

Wir wären dann soweit.

 

Viel Spaß beim Nachmachen. Das Lille-Freebook bekommt ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.