Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Schnittmuster plotten lassen

Anfang der Woche hab ich euch ja gezeigt, wie ich Schnittmuster zusammenklebe.

Aber es gibt natürlich noch eine Alternative zum Selberkleben. Man kann Schnittmusterbögen auch plotten lassen.

Hierfür braucht man eine passende Schnittmusterdatei im A0 oder A1-Format. (Bei meinen neueren Ebooks, wie z.B. beim Kindergartenkleid sind diese Dateien inzwischen mit dabei, für die älteren Ebooks werde ich sie nach und nach noch ergänzen.)

Ich bestelle meine Plotts am liebsten bei dieplotterei.de (Das ist übrigens unbeauftragte, unbezahlte Werbung aus Überzeugung.)

Welches Produkt muss ich jetzt auswählen?

Jetzt musst du dich entscheiden, zunächst einmal zwischen Farbe und schwarzweiß.
Ich wähle bei Plotts wähle ich immer die schwarzweiß-Version, da mir Farbplotts einfach zu teuer sind. Aus diesem Grund sind meine Plotterdateien in den Ebooks übrigens auch in s/w angelegt, schön übersichtlich, mit verschiedenen Linienarten für jede Größe.
Die Faltung ist auch Geschmacksache, ich bevorzuge die Paket-Faltung Münchener Faltung.

Jetzt kommt das Bestellfenster. Hier kannst du die Papierqualität wählen – für Schnittmuster finde ich 80g/m² völlig ausreichend – und die Datei wird hochgeladen. Danach siehst du automatisch den Preis, der dir berechnet wird. Es gibt keine bösen Überraschungen…
(Hier im Beispiel hab ich die Datei vom Kindergartenkleid (No.36) hochgeladen, die ist etwas größer, als A0 und kostet daher etwas mehr, als ein normaler DIN A0-Druck, ist aber immernoch günstiger, als zwei einzelne Bögen.)

Das wars schon. Jetzt noch die Bestellung abschicken, warten, bis die Post liefert und schon kannst du mit Nähen loslegen.

Bis bald,